Bündnisdorf

Ungefähr alle 6 Stunden legt im Bündnisdorf der Kapitän des Abenteurerbootes an. Die Anlegestelle ist rechts oben. Es gibt eine gemeinsame Vorratskiste mit schönen Dingen, die sich jeder abholen kann, wenn das Bündnis gemeinsam das Boot repariert hat.

Zusätzlich gibt es eine persönliche Vorratskiste, die bekommt man allerdings nur, wenn man genügend Holz für die Reparatur spendet und dem Kapitän Geschenke gibt.



Münzen fürs Memory

Die Münzen kann man bei folgenden Gebäuden ab und zu bekommen:

Gärtnerei (Hauptfarm)
Eselställe (Schlemmerfarm)
Bäckerei (Schlemmerfarm)
Laden (Blumenfarm)
Meerjungfrauenbucht (Blumenfarm)


Angeln

 

Wo kann man angeln?

Es gibt 3 Angelorte:

In den Angelstellen sind jeweils immer 12 Fische, meist 6 von jeder Sorte, seltener auch mal 5 von der einen und 7 von der anderen Sorte.

 

Wie angelt man?

Man kann auf 2 Arten Fische fangen: 1. indem man selbst angelt und 2. man schickt Oleg zum Angeln.

Angeln/Erfahrung sammeln mit Oleg

Um Oleg angeln zu lassen, klickt man auf ihn und dann im Ringmenü rechts auf den Fisch. Wenn man Oleg schickt, benötigt man kein Angelzubehör, man bezahlt für die Fische Dollar oder Gold und kann dabei unterschiedliche Mengen auswählen. Im Verhältnis wenn man selbst angelt, ist Oleg aber nicht billig.

Man kann mit Oleg auch Angelerfahrung sammeln, um in höhere Angelstufen aufzusteigen. Mit höheren Angelstufen werden u.a. besseres Angelzubehör, der Bootsverleih und weitere Gerichte in der Meerjungfrauenbucht freigeschaltet. Dieser Aspekt ist sehr wichtig, daher sollte man Oleg so oft man kann, Erfahrung sammeln lassen (über Nacht auch gern die 8h-Variante). Wenn man selbst angelt, erhält man für die gefangenen Fische auch Erfahrung in Höhe des Gewichtes des Fisches. Im Vergleich zum Erfahrung sammeln mit Oleg ist das aber nur sehr wenig.

Selbst angeln

Möchte man selbst angeln, benötigt man Angelzubehör, das im Ringmenü oben gekauft werden kann. Als Grundausstattung brauch man mind. 1 Angelrute, 1 Angelrolle, 1 Angelleine und 1 Angelhaken. Damit man aber nicht ständig Zubehör nachkaufen muss, sollte man sich von den Leinen mind. 5 zulegen und von den billigsten Haken (Leichter Bitterfischhaken) ca. 50. Damit kommt man schon eine Weile hin.

Bei Rute, Rolle und Schnur solltet ihr immer die beste verwenden, die ihr mit eurem Angellevel erwerben könnt, sofern ihr über die finanziellen Mittel verfügt, umso leichter lassen sich die Fische aus dem Wasser ziehen. Aber auch mit dem einfachsten Zubehör lassen sich die 2 normalen Fischarten jedes Angelbereichs problemlos aus dem Wasser ziehen.

Das Zubehör muss dann in den Angelkasten gezogen werden. Öffnet dazu das Ringemenü und klickt links auf den Angelkasten. Dort habt ihr 5 Reiter für jede Zubehörart, wo ihr euer gekauftes Zubehör aufgelistet bekommt. Zieht alles (Rute, Rolle, Schnur, Haken) nun nach rechts in euren Angelkasten. Ob eure Grundausstattung komplett ist, seht ihr ganz unten an den Symbolen mit den grünen Haken. Ist alles Notwendige im Angelkasten vorhanden, erscheint direkt ein Button, zum Fischen gehen.

Um in den Angelbereichen selbst fischen zu gehen, klickt entweder auf Oleg und im Ringmenü unten auf die Angelrute. Oder im Angelkasten auf den Button „Fischen gehen“.

Nun erscheint der langersehnte Angelbildschirm.

Klickt ihr nun auf oder unter einen Fisch, wird an diese Position der Haken ausgeworfen. Die Fische nahe der Wasseroberfläche lassen sich am leichtesten fangen, da der Weg des Hakens zum Fisch dort sehr kurz ist. Fische auf dem Boden sind am schwersten zu fangen, da der Haken hier den längsten Weg zurücklegen muss. 

Da sich die Fische auch bewegen, kann es manchmal passieren, dass der Haken ins Leere fällt, weil der Fisch weitergeschwommen ist. Beobachtet die Fische ein bisschen und werft erst dann den Haken aus, wenn ein Fisch wieder stillsteht. Noch ein Tipp: Befinden sich  2 oder mehr Fische übereinander, werft dort den Haken aus. Sollte ein Fisch wegschwimmen, erreicht der Haken dann meist noch den zweiten Fisch und ihr vermeidet so einen Leerwurf.

Hat ein Fisch angebissen, haltet nun die linke Maustaste gedrückt und der Fisch wird langsam nach oben gezogen. Wichtig ist nun, auf den Schieberegler oben links zu achten. Dort wird angezeigt wie sehr die Angelschnur belastet wird. Darunter habt ihr noch einen Timer, der euch anzeigt, wieviel Zeit ihr noch habt, um den Fisch herauszuziehen.

Erreicht die Belastung der Angelschnur den orangenen Bereich, fängt das Angelschnursymbol an zu blinken. Das ist eine Warnung für euch, dass die Schnur bald reißt. Jetzt müsst ihr sofort die linke Maustaste loslassen, bis der Regler wieder aus dem orangenen Bereich heraus ist. Als optimale Grenze zum Loslassen lasse ich den Regler zwei große Senkrechte Striche in der Skala wieder zurückgehen. Danach wird wieder die linke Maustaste gedrückt gehaltet, um den Fisch weiter herausziehen.

Sollte der Fisch noch nicht heraus sein und der Regler erreicht wieder den orangenen Bereich, muss die Maus wieder losgelassen werden, bis der Regler wieder zurückgeht, dann wird sie wieder gedrückt gehalten usw. Je näher der Fisch dem Boden ist, desto öfter muss diese Prozedur durchgeführt werden.

Habt ihr den Fisch nun erfolgreich aus dem Wasser geholt, erscheint ein Erfolg-Fenster.

Ist euer Eimer voll, so schließt das Angelfenster und öffnet es erneut, dann ist euer Eimer wieder leer. Aber nicht die Farm dazwischen wechseln, sonst müsst ihr wieder warten bis neue Fische da sind. Eimer und Angelkasten lassen sich mit höherem Angellevel auch ausbauen, was ihr auch tun solltet.

 

Angelzubehör

Übersicht

Es gibt 7 verschiedene Kategorien an Zubehör: Angelruten, Haken, Köder, Leinen, Angelrollen, Angelkästen und Eimer.

Je besser die Angelrute, desto mehr Zeit habt ihr, um die Fische aus dem Wasser zu ziehen und umso mehr Benutzungen hält die Rute aus. Hier immer die beste verwenden, dann ist das Angeln leichter.

Billige Haken haben nur eine geringe Reichweite, in der Fische angelockt werden, teure Haken eine größere. Je schwerer der Haken ist, umso schneller sinkt er im Wasser. Für die einfachen Fische, die immer gefangen werden können (Barsch, Karpfen, Bonito, Blaubarsch), genügen die einfachsten Haken, da sich diese Fischarten nicht sehr viel bewegen. Der Eber-Lippfisch ist da schon viel agiler. Um nicht so viele Leerwürfe zu machen, ist bei diesem ein teurer Haken mit größerer Reichweite sinnvoller.

Köder werden in 2 Arten unterteilt: einfach und komplex. Einfache Köder fügen dem aktuellen Angelbereich 1 Fisch, komplexe Köder 3 Fische der jeweiligen Fischart hinzu.

Je schwerer der Fisch ist, desto eine bessere Leine wird benötigt, um ihn aus dem Wasser zu ziehen. Je besser die Angelleine ist, umso schwerer reißt sie und umso länger ist die Skala mit dem Schieberegler oben links beim Angeln. Verwendet immer die beste Leine, die ihr habt! Solltet ihr es nicht schaffen, den Fisch in der vorgegebenen Zeit aus dem Wasser zu ziehen, reißt die Leine auch.

Je besser die Angelrolle ist, umso schneller wird der Fisch aus dem Wasser gezogen. Hier immer die beste verwenden, was das Angeln sehr erleichtert.

Je mehr Fächer euer Angelkasten hat, umso mehr Zubehör könnt ihr zum Angeln mitnehmen und einsetzen. 5-6 Fächer reichen hier für den Anfang locker aus, damit man eventuell mal einen zweiten Haken oder Köder mitnehmen kann.

Je besser euer Eimer ausgebaut ist, umso mehr Fische könnt ihr im Angelbereich fangen, ohne diesen verlassen zu müssen. Angelt ihr später mit den Booten selbst, sind größere Eimer von Vorteil.

Angelzubehör während des Angelns wechseln

Wollt ihr euer Zubehör während des Angelns wechseln oder bestimmte Köder einsetzen, klickt links im Angelfenster bei der Zubehörleiste auf den kleinen weißen Pfeil. Dann wird euer weiteres Zubehör ausgeklappt, was sich noch im Angelkasten befindet und kann mit einem Klick eingesetzt werden.

 

Fischarten

Zurzeit gibt es 10 Fischarten im Spiel, von denen 4 ohne Köder auf HF, SF und BF regelmäßig geangelt werden können. Die anderen 6 Fischarten kann man mithilfe der Köder selbst angeln oder ab Angelstufe 15 mit den Angelbooten.

Mit der in der Tabelle angegebenen Ausrüstung sollte man die Fische problemlos einholen können. Ein Wels lässt sich zwar auch mit einer Holzrute/Schlepprolle/Mitteldicke Monofilleine fangen, das gelingt aber meist nur knapp, da der Wels viel zappelt und sehr schwer ist.

 

Bootsverleih

Ab Angelstufe 15 ist der Bootsverleih freigeschaltet. Es gibt 8 verschiedene Boote, die in zufälliger und unterschiedlicher Reihenfolge gemietet werden können. Mit den Booten kann man entweder selbst fischen oder Oleg damit zum Fischen schicken. Hier ist unbedingt Oleg anzuraten, denn er fängt deutlich größere Mengen als Fische zum selber fangen vorhanden sind. Der Text bei der Auswahl, dass man bessere Fische selbst fängt, ist eine Irreführung und falsch!

Als Beispiel das Fanggebiet Küste mit dem Motorboot. Oleg fängt dort 325 Blaubarsch, 232 Bonito und 116 Goldmakrele. Im Teich zum selber angeln sind von der Anzahl her 3 Fische Blaubarsch, 4 Fische Bonitos und 5 Fische Goldmakrelen, was nach dem Angeln 23 kg Blaubarsch, 18 kg Bonito und 51 kg Goldmakrele ergibt. Wer fängt nun bessere Fische? Das Motorboot kostet 32.100 Dollar Miete. Der Direktverkauf der Fische von Oleg bringt 104.375 Dollar, womit die Kosten gut gedeckt sind. Der Direktverkauf der Fische beim selber angeln bringt nur 20.676 Dollar, womit man sogar noch Minus macht!

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht zu den Fanggebieten, welche Fische in welcher Menge dort gefangen werden können und welches Boot dafür benutzt werden kann. Die Boote können dabei immer auch alle vorherigen Fanggebiete befahren, aber keine darüber hinaus. Das Segelboot z.B. ist im seichten Gewässer, im stillen Gewässer und am wilden Fluss einsetzbar, die anderen 5 Gebiete kann es aber nicht befahren.

Es macht bisher keinen Unterschied bei der Anzahl der gefangenen Fische, wenn man ein besseres Boot in einem leichten Fanggebiet einsetzt. Egal ob Schlauchboot oder Fischkutter, mit beiden Booten fangt ihr z.B. im seichten Gewässer stets dieselbe Anzahl an Fischen. Da der Fischkutter jedoch deutlich mehr Miete kostet, sollte dieser lieber in einem besseren Fanggebiet eingesetzt werden. Den höchsten Verkaufswert und Gewinn erzielt man in der rauen See mit dem Fischerboot. Aber auch Treibnetzkutter und Fischkutter machen in der rauen See einen größeren Gewinn als in der sternklaren oder unbekannten See.

 

Meerjungfrauenbucht

In der Meerjungfrauenbucht werden Fische zu Fischgerichten weiterverarbeitet. Das erste Gericht ist ab Angelstufe 2 verfügbar. Mit jeder weiteren Ausbaustufe des Gebäudes erhöht sich die Anzahl der produzierten Gerichte um 1, Außerdem werden weitere Gerichte freigeschaltet. Mit Gebäudelevel 5 sind alle Gerichte zumindest theoretisch freigeschaltet (insgesamt gibt es 7 Ausbaustufen). Ihr benötigt aber auch die entsprechenden Angelstufen, um die Gerichte zu produzieren. Diese könnt ihr aus der unteren Tabelle entnehmen.